Wissenswertes für Sie

FAQ – Häufig gestellte Fragen

 

Was muss ich zu jedem Zahnarztbesuch mitbringen?

Bitte bringen sie einen Überweisungsschein und aktuelle Röntgenbilder mit. Wichtig sind auch eine Liste Ihrer Medikamente, Allergie- und sonstige Ausweise sowie Ihre Versichertenkarte.
In Ihrem Interesse benötigen wir Ihre zahnärztlichen und allgemeinmedizinischen Befunde, weshalb wir vor Behandlungsbeginn eine genaue Anamnese erheben. Daher erhalten Sie von uns vor Behandlungsbeginn einen Anamnesebogen mit verschiedenen Fragen. Gerne helfen wir Ihnen, den Bogen auszufüllen.

Besteht die Möglichkeit der Finanzierung?

Gesunde Zähne und guter Zahnersatz sollten möglichst jederzeit erschwinglich sein. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zahnärztlichen Rechenzentrum (DZR) bieten wir Ihnen die seriöse Möglichkeit, Rechnungsbeträge in Raten zu begleichen. Sprechen Sie uns einfach darauf an, wir beraten Sie gern.

Kann ich die Behandlung/Operation auch in Vollnarkose bekommen?

Ja, alle Operationen können auch in Vollnarkose durchgeführt werden. Wir werden Sie in einem Vorgespräch über die Möglichkeiten einer Vollnarkose informieren. Die Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse ist allerdings nur in Ausnahmefällen möglich. Im Vorgespräch werden wir dies für Ihre individuelle Situation besprechen.

Was muss ich zur Behandlung unter Narkose beachten?

Bitte kommen Sie zur Narkose:

  • nüchtern (6 Stunden vorher bitte nichts essen und trinken)
  • mit Chipkarte und Überweisung vom Hausarzt
  • nur in Begleitung, die 2 Stunden mit in der Praxis verbleibt
  • in sportlicher Kleidung und bequemen Schuhwerk
  • Bringen Sie bitte Bettwäsche (Kopf- und Bettbezug, Laken) mit.

Wann darf ich wieder Auto fahren?

Lassen Sie sich nach einem operativen Eingriff abholen. Erst wenn Ihre volle Fahrtüchtigkeit wieder hergestellt ist, dürfen Sie wieder Auto fahren. Bei Eingriffen in Sedierung oder Vollnarkose muss Sie eine Begleitperson in der Praxis abholen, Sie sind 24h nicht fahrtüchtig.

Kann ich nach dem Eingriff wieder arbeiten?

Die Arbeitsfähigkeit kommt auf den Umfang bzw. die Dauer des Eingriffs an, ggf. werden Sie nach dem Eingriff krankgeschrieben.

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gern in unserer Praxis oder per Telefon während der Sprechzeiten.